Wissenswertes von A-Z

Bücherbus: Im 6-8-Wochen-Turnus besuchen wir für ½ Stunde pro Gruppe den Bücherbus, der in der Nähe parkt. In Ergänzung zu den Büchern, die im Kindergarten vorhanden sind, die wir lesen und vorlesen, führen wir die Kinder hiermit spielerisch an den Umgang mit Büchern heran, und an die Möglichkeit der Bücher-Ausleihe.

 

Elternarbeit/ Elternabende: Jährlich stattfindende Entwicklungsgespräche mit den Erziehungsberechtigten, Gruppenelternabend, Themenelternabend, Eltern-Kind-Aktionen, Elternaktionen zugunsten des Kindergartens (z.B. Kindersachenmarkt und Kuchen-verkauf ).

 

Erzähl- und Zeigerunde: Diese findet jeden Montag statt. An diesem Tag darf jedes Kind etwas von zu Hause mitbringen, was ihm wichtig ist oder was es einfach zeigen möchte.

 

Garderobe: Jedes Kind hat einen eigenen Garderobenplatz, der durch ein Bild bzw. den Namen des Kindes gekennzeichnet ist. An diesem Platz werden folgende Dinge deponiert: Hausschuhe,  Turnbeutel mit T-Shirt, Turn- bzw. Jogginghose, Turnschläppchen

 

Gruppenübergreifende Angebote: Um gruppenübergreifende Freundschaften und die Selbstständigkeit der Kinder zu fördern, finden gruppenübergreifenden Angebote, wie z.B. der Singkreis, gemeinsames Basteln, Turnen, etc. statt.

 

Informationen im Kindergarten

Für jede Familie ist ein Postfach für Anschreiben und Briefe in unserer Gaderobe. Über unsere pädagogische Arbeit können Sie viel über die Bilddokumentationen im Foyer und dem stets aktuellen digitalen Bilderrahmen erfahren. An der Pinwand neben unserer Eingangstür hängen die Termine des Kindergartenjahres und die aktuellen Elternbriefe nochmal für Sie zum Nachlesen. Gerne stehen wir Ihnen auch im Alltag für kurze Gespräche über Ihr Kind und unsere pädagogische Arbeit zur Verfügung. Die Erziehungspartnerschaft zwischen pädagogischen Fachkräften und den Eltern ist eine der zentralen Punkte unserer Arbeit mit den Kindern.

 

Kindergeburtstag: Im Kindergarten bereiten die Kinder und Erzieherinnen eine schöne Geburtstagsfeier in der Gruppe vor, zu der das Kind gehört. Das Geburtstagskind überrascht an diesem Tag die anderen Kinder mit einer Leckerei.

 

Naturtag: Dieser findet in der Regel einmal im Monat statt. An diesen Tagen gehen die Kinder länger, als sonst raus und vor allem auch außerhalb des Kindergartengrundstücks – z.B. einen Ausflug in den Eichenhain, zu einem Spielplatz. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Natur in unserem Stadtteil Riedenberg zu erforschen.

 

Spenden: Der Kindergarten nimmt jederzeit gerne Spenden an. Er stellt dafür eine Spendenquittung aus, die steuerlich geltend gemacht werden kann. Der Verwendungszweck muss zwingend auf „Kindergarten“ lauten.


Tagesablauf: Der Kindergartentag beginnt mit einer persönlichen Begrüßung zwischen Kind und Erzieherinnen der Gruppe. Danach folgt das Freispiel, bei welchem die Kinder Spielpartner und Spielmaterial selbst aussuchen. In dieser Zeit werden Kontakte geknüpft, Freundschaften geschlossen, Konflikte ausgetragen, Frustrationen verarbeitet usw. Die Erzieherin tritt während des Freispiels in den Hintergrund und hat eine beobachtende Funktion. Dieses steht im Bezug zu den Bildungs- und Lerngeschichten, welche die besonderen Fähigkeiten des Kindes oder der Kinder erarbeiten/ ermitteln.

Um 10.00 Uhr trifft sich jede Gruppe zum Morgenkreis, in dem wir aktuelle Themen besprechen und den Tag gemeinsam mit Liedern und Fingerspielen begrüßen. Gegen 10.30 Uhr findet das gemeinsame Vesper statt, danach finden Gruppenaktivitäten zu den einzelnen Lernfeldern (siehe Bildung) statt. Anschließend gehen wir bei trockenem Wetter mit der ganzen Gruppe in den Garten, oder auf den Spielplatz.

Das Mittagessen findet von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr statt.

Nach dem Mittagstisch folgt für die Ganztageskinder die Ruhephase mit meditativen Geschichten, Erzählungen. Danach bleibt für die Kinder Zeit für ihr individuelles Spiel oder kreatives Tun bis sie zum Spielen in den Garten gehen und dann ab 15.00 Uhr abgeholt werden können.

 

Vesper: Eltern werden gebeten, ihrem Kind jeweils ein gesundes Vesper in einer umweltfreundlichen Verpackung (Vesperdose o.ä.) mit in den Kindergarten zu geben. Die Kinder vespern dann gemeinsam. Getränke brauchen die Kinder nicht mitzubringen. Im Kindergarten werden Tee und Mineralwasser ausgeschenkt. 

 

Mittagessen: Ist Ihr Kind für die Ganztagesbetreuung angemeldet, bekommt es im Kindergarten ein warmes Mittagessen. Das Essen wird täglich frisch von "Robin Cook" geliefert, wobei wir bei der Auswahl der Gerichte auf eine ausgewogene Ernährung großen Wert legen.

 

Wickelkinder: Im Kindergarten gibt es Kinder, die noch nicht trocken sind. Eltern der Wickelkinder werden gebeten, jeweils Windeln, Feuchttücher, Wickelunterlage, Creme und ein Set mit Ersatzkleidung im Kindergarten mitzubringen.

 

Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde Riedenberg: Vertreter des Kindergartenträgers: Vorsitzender des Dachverbandes Sillenbuch, Pfarrer Friedbert Baur.

Im Laufe eines Kindergartenjahres gibt es verschiedenste Berührungspunkte zwischen evangelischer Kirchengemeinde und unseren Kindergarten „Rosa Elefant“. So gestalten unsere Kindergartenkinder zweimal im Jahr einen Familiengottesdienst mit, zu dem Sie herzlich eingeladen sind. Religionspädagogische Einheiten für die Kinder werden in regelmäßigen Abständen mit unserer Pfarrerin Dr. Elisabeth Jooß angeboten und durchgeführt. Desweiteren wirken die Kinder bei der Eröffnung des Adventsbasars und anderen Veranstaltungen der Gemeinde mit. Im Kirchengemeinderat gibt es die beiden Kindergartenbeauftragten Frau Vogt und Frau Bloch-Zimmerer, die Ansprechpartner für die Belange des Kindergartens sind.